Blog

Einige Feedbacks die bisher eingingen:

  • RFB: Ist auch spannend für ältere: viele Themen haben wir vergessen / übersehen …
  • PLW: Es stellt die Ansicht einer ganzen Generation dar…
  • CDF: Man kann Alles auch wirklich im Internet finden!
  • PHF: Es ist keine Belletristik, nicht wissenschaftlich, politisch nicht korrekt, ungemütlich aber genial: es zeigt uns eine Vision!
  • ALF: Bin nicht mit allem einverstanden, aber…
  • ISO: Die Themen sind gut lesbar geschrieben, Problemthemen, bei denen es gut ist, immer wieder einen Anstoss zu bekommen, darüber nachzudenken, zu diskutieren.
  • SSO: …die Mehrheit der Menschheit hat ja gar keine Wahl, sondern kämpft ums Überleben …
  • NSO: Das Cover ist äusserst ansprechend und interessant gestaltet, so dass man das Buch in die Hand nimmt und genauer hinschaut.
  • JZI: Ganz herzlichen Dank für Ihr grosses Engagement, das in ihrem Buch zum Ausdruck kommt und Ihre langjährige und grosse Unterstützung unserer Arbeit (WWF)

 

Ich möchte die Namen der Personen, wegen dem Publizieren ihrer Kommentare auf dem Internet, anonym behalten, doch ist mir jeder einzelne Namen bekannt.

Danke an alle, die mir in den ersten Stunden bereits Ihre Meinung darüber gemeldet haben.

Ich freue mich, wenn jemand auch neue Themen und die dazugehörige Lösungen vorschlägt. Vielleicht entsteht ein zweites Buch daraus?

Ihr Robert W. Haas

Winterthurer Zeitung

 

26_11_2014_wize_Welt-von-Morgen

Yannick Arnaboldi hat Robert W. Haas interviewt und einen Artikel dazu in der Winterthurer Zeitung publiziert.

Ich danke Frau Arnaboldi für den guten Artikel und der Winterthurer Zeitung für die Publikation.

Ihr Robert W. Haas

Am Samstag 25. Oktober 2014 hat Robert W. Haas im B&B&B (Bio – Bücher – Bistro) in Andelfingen (Zürcher Weinland, Schweiz) sein Buch “Sind wir fit für die Welt von Morgen?” vorgestellt.

Die vielen Anwesenden haben anschliessend einige Themen ausgiebig diskutiert, was sehr interessante und positive Eindrücke erbrachte. Das Ganze, während eines “Z’Morge” brachte natürlich auch eine sehr gute Stimmung in den Raum. Ich danke dem B&B&B-Team ganz herzlich für Ihren grossartigen Einsatz, sowie alle aktiven Teilnehmer für die schönen Rückmeldungen.

Er war ein spannender Anlass, dank all den interessierten und offenen Menschen.

Andelfinger Zeitung vom 24.10.2014

Andelfinger Zeitung vom 24.10.2014

Sind wir fit für die Welt von Morgen? Warum stelle ich diese Frage? Und an wen stelle ich diese Frage?
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Nun, eine Mehrheit der Generationen 70+ betrachtet die Ökologie nicht unbedingt als ein wichtiges Thema. Die Generation 50+ setzt sich seit langem damit auseinander, ist aber durch die Ausmasse total überfordert. Die Generation 15+ ist sich den Ausmassen bewusst, lebt aber in einer virtuellen Techno-Welt, parallel zur Realität. Jeder von ihnen hat aber, durch seinen ganz eigenen Blickwinkel, einen Teil der Lösung in sich. Zusammen können wir diese Teile zusammenfügen und eine nachhaltige Lösung finden, welche der jüngsten Generation in der Zukunft, am meisten nutzen wird.
Die Frage richtet sich also prioritär an die jüngeren Generationen, sollte aber die älteren nicht verschonen, da auch ihr Beitrag wichtig ist. Zusammen sind WIR die Lösung!

Stellt dieses Buch einen literarischen Wert dar? Wahrscheinlich nicht wirklich.
Kann man es als Belletristik betrachten: Nein, auch nicht.
Welchen Schreibstil hat es dann? Eher den Stil eines Bloggers: Direkte Ansprache des Lesers.
Ist dieses Buch politisch korrekt? Ganz bestimmt nicht!
Ist dieses Buch ungemütlich? Ja, das ganz sicher.

Was ist also das Ziel dieses Buches? Fragen bei jedem Menschen aufzuwerfen, eine Debatte zu provozieren und die Menschen zum Überlegen zu bringen. Jeder zu einem für ihn selbst wichtigen Thema. Jede Überlegung sollte mindestens eine Lösung erschaffen und dies gelingt uns nur wenn wir eine gemeinsame Vision haben: Die Vision einer schönen und intakten Welt.
Wäre ein Feedback (eine Rückmeldung) nützlich? Ja sogar sehr, denn jede sinnvolle Lösung werde ich aufnehmen und wahrscheinlich in einem zweiten Buch veröffentlichen. Damit werden Lösungen auf die ich im stillen Kämmerlein nicht gekommen wäre wiederum publik und daher für jeden zugänglich. Ich alleine kann die Welt nicht verändern, doch zusammen können wir es. Darum meine Bitte an Alle: Liest das Buch, empfehlt es weiter und provoziert eine Debatte dazu. Meldet mir was Eurer Meinung nach nicht angesprochen wurde, welche Lösungen Ihr uns vorschlägt und wie Ihr die Zukunft unseres blauen Planeten seht. Desto mehr Köpfe sich mit diesem Thema befassen, umso besser Lösungen können wir finden!

Der kleine Junge in mir bedankt sich ganz herzlich dafür bei Euch!

Da Buch ist da - endlich kann ich es anfassen!

Das ist wahrscheinlich für jeden Buchautor ein tolles Gefühl: sein eigenes Buch in der Hand halten zu können.

Für einen frischgebackenen Autor wie mich ist es natürlich ein ganz besonderes Gefühl, sein erstes Werk in der Hand zu halten. Das geht unter die Haut.

Noch mehr aber freue ich mich, nun die ganzen bestellten Exemplare an die Leser verschicken zu können. Ich bin gespannt auf die Rückmeldungen und Kommentare! Das wird wohl der spannendste Teil von dem ganzen Abenteuer.

Sind wir fit für die Welt von Morgen?

Ist unsere Welt in Ordnung, oder läuft nicht einiges „aus dem Ruder“? Übertreiben wir es nicht, mit dem Konsum, dem Energieverbrauch oder der Ausbeutung unserer Ressourcen? Leben wir noch mit Werten wie Respekt, Ehre oder Scham, in Bezug auf Mensch, Tier und Natur? Was waren die Werte des kleinen Jungen – oder des kleinen Mädchens – das wir einmal waren? Lebt dieser begeisterungsfähige kleine Junge, mit seinen Träumen und Visionen, nicht noch irgendwo in uns?
Der Autor suchte diesen kleinen Jungen in sich selbst und frägt ihn nun, ob die Welt die er heute sieht, der Welt entspricht, die er sich vor Jahren erträumt hatte. Als angebliche „Konsumenten“ haben wir doch nun die Macht die Dinge so zu verändern, wie wir es wollen. Doch wollen wir es wirklich? Wir glauben, diese Aufgabe sei zu gross für uns, doch alle zusammen können wir etwas, in unserem Sinne, verändern. Und zwar genau jetzt! Schau hin – Sag Stopp!

Nutzen Sie die Kommentarfunktion in diesem Blog, um mir persönlich Fragen zu stellen. Ihre Identität bleibt dabei selbstverständlich geheim.