Sind wir fit für die Welt von Morgen?

Ist unsere Welt in Ordnung, oder läuft nicht einiges „aus dem Ruder“? Übertreiben wir es nicht, mit dem Konsum, dem Energieverbrauch oder der Ausbeutung unserer Ressourcen? Leben wir noch mit Werten wie Respekt, Ehre oder Scham, in Bezug auf Mensch, Tier und Natur? Was waren die Werte des kleinen Jungen – oder des kleinen Mädchens – das wir einmal waren? Lebt dieser begeisterungsfähige kleine Junge, mit seinen Träumen und Visionen, nicht noch irgendwo in uns?
Der Autor suchte diesen kleinen Jungen in sich selbst und frägt ihn nun, ob die Welt die er heute sieht, der Welt entspricht, die er sich vor Jahren erträumt hatte. Als angebliche „Konsumenten“ haben wir doch nun die Macht die Dinge so zu verändern, wie wir es wollen. Doch wollen wir es wirklich? Wir glauben, diese Aufgabe sei zu gross für uns, doch alle zusammen können wir etwas, in unserem Sinne, verändern. Und zwar genau jetzt! Schau hin – Sag Stopp!